Das Audiovisuelle Kollektiv ...

... ist ein loser Zusammenschluss Kreativer aus diversen Bereichen der auditiven und visuellen Kunst. Die Form des in Augsburg und Zürich ansässigen, synästhetischen Kollektivs ist offen.

 

Die Besetzung variiert je nach Projekt und ästhetischer Affinität.

 

Den Kern der Gruppe bilden Gerald Fiebig (Augsburg), Gerhard Zander (Augsburg), Emerge (Augsburg), EAZY (Augsburg) und Andreas Glauser (Zürich).

 

Die Klang-Bild-Performances des AVK sind geprägt vom spontanen Dialog, wie er frei improvisierte Musik, Noise oder Free Jazz kennzeichnet. Dadurch, dass die Musiker mit den live generierten Bildern interagieren wie mit einem Klang-Instrument (und umgekehrt), erlebt das Publikum eine ungewöhnlich dichte audiovisuelle Synthese.

 

Performances:

Medienfestival LAB.30 (Augsburg), Elektromagnetischer Sommer von Radio LoRa im Starkart (Zürich), Kunstverein GRAZ (Regensburg), regelmäßige Teilnahme an der Langen Nacht der Kunst (Augsburg)